Styling Tipps bei Regen

Du hast gerade deine Haare frisch gestylt und dann schüttet es plötzlich wie aus Kübeln? Das kann in der regnerischen Jahreszeit schon mal öfter passieren. Hier erfährst du einfache Tipps wie dein Styling auch bei Regenwetter hält.

Egal ob du bei Regenwetter deine Haare offen oder zu, glatt oder gelockt, kurz oder lang tragen willst, wir verraten dir Tipps & Tricks, wie du deine Haare so tragen kannst wie du willst. Selbst bei Regenwetter bist du mit deinen Haaren auf der Sonnenseite!

Lange glatte Haare oder gelocktes Haar

Du willst deine Haare lang und glatt tragen, selbst an einem verregneten Tag? Kein Problem. Dazu musst du nur regenresistent glätten! Zuerst glättest du deine trockenen Haare in dünnen Strähnen von oben nach unten. Am besten du lässt dann noch ein wenig Zeit vergehen, bevor du das Haus verlässt, damit das Haar nicht mehr so heiß ist und die letzten Feuchtigkeitsreste aus dem Haar verschwinden. Wenn dir die Zeit dafür fehlt, kannst du auch die Kaltstufe des Föhns verwenden. Solltest du deine Haare offen mit Locken tragen wollen, kannst du das nasse Wetter zu deinem Vorteil nutzen. Denn deine Haare fangen sich durch die Feuchtigkeit von selbst zu kräuseln an und du wirst zu dieser regnerischen Jahreszeit nicht lange im Badezimmer stehen müssen.

Dein extra starker Halt für jeden Look

Wenn du dem Wetter trotzen willst, kannst du dies zusätzlich mit dem GLEM vital Kurfestiger Kräuter machen. Das Tonikum aus der Sprühflasche schenkt deinem Haar extra starken Halt und optimale Pflege, egal bei welcher Wetterlage. Dein Haar erhält lockeres Volumen, vitale Fülle und einen seidigen Glanz. Mit dem Kurfestiger mit Kräuterduft wird auch dem vorzeitigen Nachfetten der Haare getrotzt. Außerdem wird das Haar sehr geschmeidig und lässt sich leichter kämmen. Die Anwendung ist ganz einfach: Nach dem Haarewaschen ins handtuchtrockene Haar sprühen, gut durchkämmen und bloß nicht ausspülen. Wenn du einen zusätzlichen Effekt willst, dann sprühe den GLEM vital Kurfestiger Kräuter nach dem Föhnen zum Formen in einzelne Haarpartien.

Einige Schlechtwetterfrisuren

Ein sicherer Tipp bei Regenwetter sind gebundene Haare in verschiedenen Varianten wie zum Beispiel der Bun-Knoten. Stecke deine Haare je nach Länge zu einem Dutt hoch und schon liegst du garantiert im Trend. Besonders praktisch sind Frisuren mit Flechtelementen. Sollte es auf dein Haar regnen und dieses sich kräuseln, geben sie deiner Frisur einen weiteren Halt. Wer seine Haare kurz trägt, hat sowieso den Längeren gezogen. Denn du kannst den Wet-Look Trend, der die Haare leicht nass erscheinen lässt, zu deinen Gunsten nutzen. Hier bieten sich sogar ein paar Regentropfen als Styling Hilfsmittelchen perfekt an, nur pass auf dass sie nicht zu nass werden. Wir wollen ja nicht, dass du dich noch verkühlst.

Teilen: