Haarpflege in der kalten Jahreszeit

Jeden Winter dasselbe Problem: Deine Haare wirken matt und strohig und irgendwie ist da auch mehr Spliss als sonst. Wir verraten dir warum das so ist und vor allem was du tun kannst um deinem müden Winterhaar wieder ordentlich Glanz und Sprungkraft zu verleihen.

Der Winter geht mit großen Temperaturunterschieden einher. Drinnen muss dein Haar die trockene Heizungsluft aushalten und draußen trocknet es die Kälte aus. Mit entsprechenden Pflegeritualen kannst du den Wintereffekt aber ganz leicht unschädlich machen. Verwende zunächst das richtige Shampoo und den passenden Balsam dazu. Wenn möglich von einer Produktlinie, denn dann sind die beiden Produkte in ihren Eigenschaften perfekt aufeinander abgestimmt.
Wir empfehlen dir das Glem vital Repair Shampoo mit kostbarer Sheabutter und wertvollem Kokosextrakt und den dazu passenden Repair Kurbalsam. Sie pflegen deine Haare im Nu seidig weich . Einmal in der Woche kannst du deinem Haar auch eine Extra-Verwöhnkur gönnen, z.B. mit der Repair Intensiv Verwöhnkur mit Sheabutter und Kokosextrakt.

Grundsätzlich solltest du deine Haare im Winter aber nach Möglichkeit nicht täglich waschen um ihm die Chance zu geben, sich auch selbst mit Feuchtigkeit zu versorgen. Nach dem Haarewaschen solltest du dir einen Moment Zeit nehmen und deine Haare auf kleiner Stufe und eher kühl ganz sanft trocken föhnen. Zu starkes und heißes Föhnen strapaziert das Haar und lässt es strohig und glanzlos wirken.
Zu guter Letzt solltest du auch deinem Frisör/deiner Frisörin im Winter öfter mal einen Besuch abstatten. Denn regelmäßiges Spitzenschneiden schützt vor Spliss und hält das Haar gesund und schön.
Wir wünschen dir einen glänzenden Winter!

Teilen: