Marlies Raich

Haare waschen ohne Tränen

Ob Kinder gerne den Kopf gewaschen bekommen oder es die reinste Tortur wird für alle Eltern, hängt wohl ganz alleine vom Kind ab. Dachtet ihr! Bis jetzt! Ich verrate euch einige Tipps und Tricks, wie das Haarewaschen zum Kinderspiel wird. Und sogar zu einem Schmetterlingsmoment werden kann.

Träumt ihr auch davon, dass eure Kinder nichts dagegen haben, wenn man ihnen die Haare wäscht? Dass es ihnen sogar Spaß macht? Dass sie freudig in der Wanne sitzen, während ihr zarter Flaum gewaschen wird? Deine Träume können jetzt wahr werden. Ich habe für euch die besten Tipps, damit eure Kleinen ab sofort gerne den Kopf gewaschen bekommen. Versprochen!

Tipp #1 Kapitän Papa
Wie wäre es, wenn ihr mal den Papa mit in die Wanne schickt? Mit dem Papa baden gehen, lieben Kinder, da sie wissen, mit dem wird so richtig getobt, sodass das Wasser spritzt. Die Gunst der Stunde kann Papa gleich nutzen, um euren süßen Zwergen die Haare zu waschen. Dieser Trick ist Gold wert, sage ich euch!

Tipp #2 Auf Tauchstation

Wenn euer Kind absolut kein Wasser in die Augen bekommen möchte, hat sich die gute, alte Taucherbrille bewährt. Sie sieht nicht nur lustig aus, sondern lädt auch zu einigen Tauch-Ausflügenunter Wasser ein. Und schon sind die Haare nass und ihr könnt Shampoo auftragen.

Tipp #3 Puppenspiel

Die Kleinen kümmern sich oft rührend um ihre Puppenkinder. Also lasst die Puppe mitgehen in die Badewanne. Wenn sie der Puppe das Köpfchen waschen, sind sie meistens so vertieft darin, dass sie gar nicht merken, wenn ihnen selbst das Köpfchen gewaschen wird.

Tipp #4 Das richtige Shampoo

Viele Kinder haben Angst davor, dass ein Shampoo in den Augen brennt. Ich empfehle das milde Glem vital Kids Shampoo & Balsam mit fruchtig-süßem Duft, das speziell für Kinder entwickelt wurde. Haut und Haare werden sanft gereinigt und vor dem Austrocknen geschützt – ohne zu Brennen. Zudem wird das Haar entwirrt und ist nach dem Duschen super leicht kämmbar. Zusätzlich wird die pinke Verpackung mit der Feevorne drauf die Augen deines Kindes strahlen lassen. Die Anwendung ist auch kinderleicht: Einfach eine kleine Menge sanft im feuchten Haar und auf dem Köpfchen verteilen. Danach gut ausspülen. Es ist zwar für die tägliche Pflege geeignet, ich persönlich wasche aber nur einmal in der Woche meinen Kindern die Haare.

Noch mehr Tipps

Ganz egal welchen Trick ihr verwendet oder welchen ihr euch einfallen lasst, führt eure Kinder spielerisch an das Thema Haarewaschen heran. Kinder sind nicht durch Vernunft zu überzeugen, sondern durch Spaß. Ihr könnt zum Beispiel auch Frisör spielen und eure Kinder nach ihrem Wunschfragen. Dann macht ihr mit viel Schaum eine lustige Frisur. Sollten eure Kleinenabsolut kein Wasser mögen, nehmt einen bunten Becher und füllt ihn mit warmem Wasser. Das Kind kann den Kopf in den Nacken legen und das Wasser läuft aus dem Becher. So stellt ihr sicher, dass euer Kind ganz bestimmt kein Wasser ins Gesicht bekommt.

 

Ich wünsche euch viele schöne Schmetterlingsmomente in der Wanne!

Eure Marlies Raich.

Teilen: