Bring frischen Frühlingswind
in deine Mähne!

Die dunkle Jahreszeit scheint sich endlos in die Länge zu ziehen und wir alle sehnen uns schon nach den milden Frühlingstagen.

Weil die aber noch eine Weile auf sich warten lassen werden, versuchen wir wenigstens etwas frischen Frühlingswind in unsere Haare zu zaubern. Die haben im Winter nämlich mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen. Durch die niedrigen Temperaturen kann das Haar die Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern und wird schnell trocken und spröde. Drinnen trocknen Heizkörper und Klimaanlage die Kopfhaut aus, was Schuppen und verstärkten Haarausfall verursachen kann.  Draußen sorgen dann Schals und Hauben für statische Aufladung und Frizz und so wird rasch jeder Tag zu einem Bad Hair Day an dem wir die Mütze lieber gar nicht erst abnehmen.

Trockenes Haar wirst du ganz schnell wieder los, indem du ab und zu etwas Glem vital Weizen Haaröl in Haarlängen und Spitzen verteilst. Mit einem pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Conditioner sagst du sprödem Haar und trockener Kopfhaut den Kampf an. Probiere z.B. den Glem vital Sheabutter & Kokos-Extrakt Repair Kurbalsam.

Um Frizz zu begegnen solltest du eine Bürste mit Belüftungslöchern und einem Mix aus Plastik und Wildschweinborsten verwenden. Außerdem solltest du deine Haare grundsätzlich nur mit lauwarmem Wasser waschen, weil das heiße Wasser ihre natürliche Schutzschicht zerstört und sie dadurch noch schneller austrocknen. Auch heißes Föhnen solltest du unbedingt vermeiden.

Mit diesen Tipps fühlt sich zumindest dein Haar bald wieder frühlingsfrisch!

Die dunkle Jahreszeit scheint sich endlos in die Länge zu ziehen und wir alle sehnen uns schon nach den milden Frühlingstagen.

Weil die aber noch eine Weile auf sich warten lassen werden, versuchen wir wenigstens etwas frischen Frühlingswind in unsere Haare zu zaubern. Die haben im Winter nämlich mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen. Durch die niedrigen Temperaturen kann das Haar die Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern und wird schnell trocken und spröde. Drinnen trocknen Heizkörper und Klimaanlage die Kopfhaut aus, was Schuppen und verstärkten Haarausfall verursachen kann.  Draußen sorgen dann Schals und Hauben für statische Aufladung und Frizz und so wird rasch jeder Tag zu einem Bad Hair Day an dem wir die Mütze lieber gar nicht erst abnehmen.

Trockenes Haar wirst du ganz schnell wieder los, indem du ab und zu etwas Glem vital Weizen Haaröl in Haarlängen und Spitzen verteilst. Mit einem pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Conditioner sagst du sprödem Haar und trockener Kopfhaut den Kampf an. Probiere z.B. den Glem vital Sheabutter & Kokos-Extrakt Repair Kurbalsam.

Um Frizz zu begegnen solltest du eine Bürste mit Belüftungslöchern und einem Mix aus Plastik und Wildschweinborsten verwenden. Außerdem solltest du deine Haare grundsätzlich nur mit lauwarmem Wasser waschen, weil das heiße Wasser ihre natürliche Schutzschicht zerstört und sie dadurch noch schneller austrocknen. Auch heißes Föhnen solltest du unbedingt vermeiden.

Mit diesen Tipps fühlt sich zumindest dein Haar bald wieder frühlingsfrisch!

Teilen:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur schmetterlingsmomente.at Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück