Haarpflege für sportliche Tage

Gleich nach dem Aufstehen eine Runde Radfahren gehen oder abends zum Pilates? Nach einem aktiven Tag braucht es die richtige Haarpflege. Wie du beim Sport optimal deine Haare pflegst, erfährst du hier.

Du liebst es, gleich früh morgens eine Runde in der Natur mit dem Fahrrad zu drehen? Oder powerst du dich lieber abends aus, nach getaner Arbeit? Hier findest du ein paar Übungen, wie du auch ohne gleich einen Pflegemarathon laufen zu müssen das Ziel von strahlend schönem Haar erreichst.

Übung #1: Das Frisur-Warm-up

Wie beim Sport gilt auch fürs Haar: Aufwärmen ist das Um und Auf. Das bedeutet, mit der richtigen Frisur ran ans Work-out. Das Wichtigste, um dein Haar nicht unnötig zu strapazieren, ist, dass es so wenig Hautkontakt wie möglich hat. Dazu bietet sich die beliebteste und zugleich praktischste Sportfrisur, der klassische Dutt, an. Hoch am Oberkopf gebunden und buschig arrangiert, ist er besonders trendy. Wenn du gerne Rad fährst, bindest du ihn einfach lockerer, dann stört er auch nicht unter dem Helm und an deinen Nacken kommt kühlende Luft. Die zweitliebste Frisur ist der Pferdeschwanz. Wenn dieser hoch auf dem Kopf angesetzt wird und mit ein paar bunten Haargummis abgebunden wird, ist er ein echter Hingucker. Wer gerne schwimmen geht, sollte, bevor er ins Wasser springt, seine Haare zuerst nass machen. Denn im nassen Zustand nehmen sie weniger Chlor auf, das dein Haar bekanntlich strapaziert und austrocknet. Noch ein kleiner Geheimtipp: Um dein Haar bei regelmäßigem Sport am besten zu pflegen, solltest du die Frisur immer wieder variieren. Und wenn die Frisur einmal sitzt, kannst du zu Übung #2 switchen.

Übung #2: Das Pflege-Burpee

Wer häufig Sport betreibt, muss auch oft Haare waschen. Dafür eignet sich ein mildes Shampoo wie das Frische Shampoo Brennnessel von GLEM vital. Es verzögert das Nachfetten der Kopfhaut und spendet deinem Haar viel Feuchtigkeit. Das Resultat ist eine voluminöse, füllige Haarpracht mit bis zu 48 Stunden Frische. Einfach das Shampoo nach deinem Work-out im feuchten Haar verteilen, kurz einwirken lassen und danach gut ausspülen. Es ist das optimale Shampoo bei häufiger Anwendung und eine richtige Erfrischung für dich nach deinem Work-out. Hast du längeres Haar, solltest du nach der Shampoo-Wäsche auch noch deinen Lieblings-Conditioner verwenden, um das Haar optimal zu pflegen.

Übung #3: Das Pflege-Cool-down

Wie für dein Sport-Work-out brauchst du natürlich auch für dein Haar-Work-out das richtige Equipment. Dazu zählt, dein eigenes Shampoo dabei zu haben, das auf deinen sportlichen Anspruch abgestimmt ist, wie das GLEM vital Brennnessel Frische Shampoo. Auch eine Paddle Brush mit Naturborsten sollte nicht fehlen. Bevor du dein Haar nach dem Work-out wäschst, solltest du es gründlich durchbürsten, dadurch werden deine Strähnen entwirrt und die Kopfhaut angeregt. Auch während des Work-outs kannst du etwas für deine Haare tun: Massiere ein wenig Haaröl in die Spitzen, bevor du deine Frisur machst. Die Hitze bei Sportarten kann die Pflegewirkung von Ölen intensivieren. Und bevor du in die Sauna gehst, kannst du eine Kur nutzen, weil auch hier die Inhaltsstoffe sich in der Wärme besonders gut entfalten.

Übung #4: Hab Spaß!

Teilen: